Band

Sandra

„Die Melodien und die Worte dazu entwickeln sich spontan, entstehen wie im Fluss. Und wer dann Sandra Stranieris Songs hört, wundert sich nicht mehr, weshalb sie derart authentisch und ehrlich sind.“ Rigi Anzeiger – Claudia Surek . „

Schon sehr früh hat Sandra ihre Liebe zur Musik entdeckt: Als Kleinkind wars eine Spielzeug-Gitarre, die ihr Herz begehrte, später eine akustische Gitarre. Mit 11 Jahren begleitete sie schon einen Schülerchor, als Teenager spielte sie bei einer Grunge-Band mit, doch kurz darauf wechselte sie wieder auf die akustische Gitarre. Das Interesse an der Musik wuchs und sie besuchte am Konservatorium Luzern Kurse für Musik-Theorie.

Im Laufe der Jahre spielte sie in verschiedenen Bands mit, in denen sie auch Mundharmonika spielte. Wie aus einem Zufall heraus, ergab sich für sie die Möglichkeit, auch am Gesang mitzuwirken. Anfangs hatte sie, aufgrund der Dysphonie, Bedenken zu singen. Die Liebe zur Musik und der Wille, mit der eigenen Stimme etwas zu kreieren, motivierten sie aber so sehr, dass sie diese Chance trotzdem ergriff. Dabei merkte sie, dass ihre Stimme und die Worte singend besser fliessen als sprechend.

Nach einem 2-jährigen Aufenthalt in Italien, an dem die Herzblutmusikerin in verschiedenen Projekten mitwirkte und in einer Musikschule Gitarrenunterricht erteilte, griff sie zur Feder und wandelte Eindrücke und Erlebtes in Lieder um. Die Songtexte versprühen eine Art Prosa und tiefsinniger Gedankengang.

Instrumente: Gesang, akustische Gitarre, Mundharmonika
Spielt auf: Shure SM58 Mik, Taylor Grand Auditorium Akustik Gitarre, Elixir Strings, Lee Oskar Harps Bose PA, Boss Tuner
Inspiration zu den Songs: Bilder, Natur, Erlebtes, Reflektionen über „Gott und die Welt“.
Lieblings-Band, Musik: Janis Joplin, Beth Hart, AC/DC, Nirvana, Tracy Chapman, Joan Baez, Elisa Toffoli, The Cranberries, Blues, Rock, Pop, Blues-Rock
Freizeit: Musik hören, Musik schreiben, Musizieren, Wälder, Berge…
Lieblingsessen: Mediterrane Küche und alles, was man zu einem Glas Rotwein geniessen kann.

Bruno

Instrument (seit): Elektrobass, nach einem 20 jährigen Unterbruch seit Januar 2015 wieder aktiv
Spielt auf: Elektrobass: Music Man Stingray, Verstärker: Gallien Krueger
Lieblings-Band, Musik: Je nach Stimmung von Katie Melua – Lorrena McKennith – Sandra Stranieri über Elvenking – Korpiklaani – Uriah Heep  bis zu Mussorgski – Dvorak – Grieg.
Freizeit: Werken, Arbeiten im Garten, Musik aller Art geniessen, spazieren, kochen, Städtereisen.
Lieblingsessen: Alles vom Grill, Asiatisch, Italienisch, Kartoffelsalt, Züri Geschnetzeltes mit Rösti, Capuns

Patrick

Instrument:  E-Gitarre, Gesang
Spielt auf: Telecasters, Brunetti Pleximan oder Laney Cub 12
Lieblings-Band, Musik: Ben Howard, Alice in Chains, Pink Floyd, Richard Thompson
Freizeit: Mountainbiken, Rennrad fahren, Snowboard oder Skifahren, Komödie, Konzerte, Ice hockey und Reisen.
Lieblingsessen: Asiatisch.

Ramsi


Instrument: 
Schlagzeug

*Bild und weitere Infos folgen in kürze*